Sozialstation Donauwörth

Wir über uns

Unser Krankenpflegeverein fördert die häusliche Pflege

Die Pflege wurde bis 1991 durch die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vincenz von Paul im Stadtgebiet durchgeführt. Die Ordensschwestern wohnten ursprünglich im ehemaligen "alten Krankenhaus" gegenüber der evangelischen Kirche, seit 1914 dann im Haus in der Reichsstr. 52, in dem sich die Räume der jetzigen Caritas Sozialstation befinden.

Die Caritas Sozialstation Donauwörth e. V. ist gemeinnützig und arbeitet nicht gewinnorientiert. Sie versorgt auch Patienten, bei denen die Kosten nicht immer ganz  gedeckt sind. Pflege ist hier caritativ.

Die Patienten erhalten die bestmögliche Versorgung durch qualifiziertes Pflegepersonal, das tariflich bezahlt wird.

Dadurch entstehen ungedeckte Mehrkosten. Unser Verein hilft mit, diese zusätzlichen Ausgaben der Sozialstation Donauwörth mitzufinanzieren.

Zur Durchführung unserer Arbeit sind wir auf diese zusätzlichen Beiträge/Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihren Beitritt zum Krankenpflegeverein mit einem Familienbeitrag von 20,- Euro/Jahr oder mehr. 

Die Caritas Sozialstation verwendet Ihre Mitgliedsbeiträge

 

  • für umfassende und kompetente Beratung durch Fachpflegekräfte einschließlich der Beratung der Angehörigen,
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen auf Pflegeeinstufung,
  • kostenloser Verleih von Pflegehilfsmitteln (Rollator, Rollstuhl),
  • um caritative Pflege ermöglichen zu können.

Durch Ihre Mitgliedschaft...

  • tragen Sie dazu bei, dass wir auch weiterhin eine gute und caritative ambulante Pflege leisten können,
  • können Sie Mitgliedsbeitrag und Spenden an den gemeinnützigen Verein steuerlich absetzen.

Näheres über Spenden und Mitgliedschaft finden Sie in der Rubrik "Helfen Sie mit".