Beratungsangebot

Psychische Erkrankung

Gerontopsychiatrische Beratung des Sozialpsychiatrischen Dienstes

Die Sozialpädagogen der gerontopsychiatrischen Beratung sind zuständig für ältere Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden oder mit belastenden Lebensereignissen umgehen müssen. 
Unsere Aufgabe ist es, den Betroffenen zu unterstützen, damit so lange wie möglich eine selbstständige Lebensführung in der eigenen Wohnung und in vertrauter Umgebung möglich ist. Auch die Verbesserung der Lebensqualität soll somit gewährleistet werden. Eine weitere Aufgabe ist die Mitwirkung bei der Krisenversorgung (Krisenintervention).
Auch präventive Maßnahmen gehören zu unserem Aufgabenfeld, damit psychisches Leiden verhindert bzw. früh erkannt wird und notwendige Behandlungen zuzuführen sind. Außerdem sollen chronische Auswirkungen verringert bzw. vermieden werden.

 Unser Team besteht aus Sozialpädagogen, die folgende Hilfen für Betroffene und ihre Angehörige anbieten:
• Telefonische, auch anonyme Beratung
• Einzel- und Familiengespräche
• Hausbesuche
• Beratung bei rechtlichen und finanziellen Fragen
• Beratung bei Alltagsproblemen und Unterstützung, um diese zu bewältigen
• Informationen zu und Umgang mit altersbedingten psychischen Veränderungen

Gruppenangebot:

Der "Offene Seniorentreff" ist eine 14-tägig in geraden Wochen stattfindende Veranstaltung, die älteren Menschen ohne Voranmeldung einen Austausch in unaufgeregter Atmosphäre ermöglicht. Durch verschiedene Programmangebote werden Kontakte geknüpft und die Einsamkeit hinter sich gelassen. Da der Offene Seniorentreff im Haus des Caritasverbandes stattfindet, ist die niedrigschwellige Kontaktknüpfung zu anderen Stellen und Angeboten der Caritas gewährleistet. (z. B. Sozialpsychiatrischer Dienst, Sozialstation, usw.)

Kooperationen:

Des Weiteren befinden wir uns in enger Kooperation mit der Caritas-Sozialstation in Donauwörth, dem zugehörigen Helferkreis und dem BKH Günzburg

Galerie